Davos und die Trutzburg des Kapitals

Weltwirtschaftsforum in Davos

GEDANKENMOMENTE

WEF-Stacheldraht
Kaum zwölftausend Einwohner leben in dem kleinen und beschaulichen Ort im Kanton Graubünden. Hier pflegt die Schweiz ihr Image, als führender Finanzplatz der Welt. Einmal im Jahr ruft das World Economic Forum, kurz WEF, die hohen Priester des Neoliberalismus zu einer der elitärsten aller Veranstaltungen, dem Welt Wirtschafts Forum in Davos.

Geld bedeutet Macht, ist das Credo der handverlesenen Teilnehmer und davon haben sie viel, sehr viel. Wer eingeladen wird gehört zum Kreis der globalen Entscheidungsträger und hat sich entweder durch ein imenses Vermögen, oder eine führende politische Stellung dazu qualifiziert. Die Macht wir eingeladen, nicht Sachverstand sondern ganz pragmatisch die Möglichkeit der tatsächlichen Einflussnahme auf das Weltgeschehen entscheidet, wer seine Ideen zur Gestaltung einer globalen Gesellschaft, den anderen Mächtigen unterbreiten darf.

Eintausend weltweit agierende Unternehmer haben sich im WEF organisiert und laden jährlich weitere eintausend Gäste ein. Nur eine persönliche Einladung gewährt die Teilnahme und wer sie erhält, wird Teil…

Ursprünglichen Post anzeigen 631 weitere Wörter

Advertisements

Ein Gedanke zu „Davos und die Trutzburg des Kapitals

  1. NIemand braucht das World Economic Forum, kurz WEF! Es dient als Erpressungs Instrument für viel Geld, identisch viele Foundation, Institute um Geld zu erpressen, damit man gute Reports über ein Land erhält. Ein anderer Sinn, als diese Geld Erpressung und krankhafte Wichtigtuerei, ist nichd zuerkennen. Original US Politik von den Ratten der Welt. Die Weltbank,IMF arbeiten identisch.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s