Wie der Imperialismus den Krieg vorbereitet…

Imperialismus und Krieg

Sascha's Welt

1388130422_sobitiya_10 … und schon Goebbels fragte: „Wollt ihr den totalen Krieg?“

Der KRIEG ist bekanntlich die Fortsetzung der POLITIK mit anderen Mitteln, das heißt mit organisierter bewaffneter Gewalt. Kriege kamen erstmals auf mit der Entstehung des Privateigentums an Produktionsmitteln und der daraus resultierenden Spaltung der Gesellschaft in antagonistische (also unversöhnliche) Klassen. Kriege wurden von den kriegführenden Seiten benutzt, um ihre politischen Ziele und ökonomischen Interessen durchzusetzen. Und besonders heute, im imperialistischen Stadium des Kapitalismus, entstehen aus Profitgier und Machtstreben der Bourgeoisie immer wieder neue Kriege.  Kriege schüren die Feindschaft zwischen den Völkern. Sie finden ihren Ausdruck im Drang nach Eroberung von Absatzmärkten und Rohstoffquellen und in der damit verbundenen Unterjochung fremder Völker. So ist beispielsweise der von den Medien und von bestimmten Politikern geschürte heutige Russenhaß in der BRD nichts anderes als der Judenhaß im Nazireich.

Das sozialistische Weltsystem war der Grund dafür, daß es nach 1945 in Europa erstmals eine längere…

Ursprünglichen Post anzeigen 2.472 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s