12 Jahre tödliches Schweigen: Jetzt darf über Uranmunition wieder berichtet werden

Uranmunition

Denkland

mqdefaultNach 2001 ist über panzerbrechende Uran-Munition kaum etwas geschrieben oder berichtet worden. Eine Ausnahme war Grimme-Preisträger Frieder Wagner, der in Folge keine Aufträge mehr bekam. 12 Jahre nach 9/11 rückt das Thema wieder in die Öffentlichkeit. DIE LINKE forderte am 30.01. ein Verbot dieser Munition. Und am Sonntag brachte die ARD-Sendung „weltspiegel“ eine Reportage über die Folgen von Uranmunitions-Geschosse im Irak-Krieg.

Ursprünglichen Post anzeigen 645 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s