obama und seine killer-drohnen

Asymmetrische Kriegführung

campogeno

us-präsident barack obama scheisst auf völkerecht und menschenrechte. der friedensnobelpreisträger will die gefängnisse guantanamo und abu ghraib schliessen lassen, weil er keine (teuren) gefangenen mehr machen will. verdächtige landen auf seiner „totesliste“ und werden mit geheimen und illegalen drohnen-einsätzen sofort getötet (ohne anklage, gerichtsverhandlung oder verurteilung), der verdacht reicht aus. in der pakistanische bergregion wasiristan liess er bereits über 3.000 zivilisten töten, auch kinder und frauen. nicht ein einziges opfer konnte als terrorist identifiziert werden.
obama-frieden
Im Fernsehen war am Dienstagabend eine Gruppe pakistanischer Jungs zu sehen, die ihr Fußballspiel unterbricht, um mit Steinschleudern auf Drohnen zu schießen. Die Mädchen reagieren anders, sie malen weiter. Was aussieht wie ein Vogelschwarm, besteht tatsächlich aus unbemannten Kriegsmaschinen. Der Film „Die Drohne“ (Regie: Tonje Hessen Schei) zeigt: Es ist wie beim Schnick-Schnack-Schnuck: Schere, Papier, Stein – die Drohne schlägt alles.

Auch das ist eine der Asymmetrien, über die häufig gesprochen wird, wenn es um moderne…

Ursprünglichen Post anzeigen 617 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s